Blitzer melden

Geschwindigkeitskontrolle 70 km/h

Wankumer Landstraße 2, 47929 Grefrath, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Missing

Blitzer steht versteckt, Meßgerät und Kamera sind getrennt.

Kommentare

  • Radar_1_

    schumi

    Trauriges Ergebnis der Geschwindigkeitskontrollen Grefrath (ots) - Der Sondereinsatz war angekündigt und trotzdem fuhren heute Vormittag 110 Verkehrsteilnehmer in die polizeilichen Messstellen. 95 der als zu schnell Gemessenen konnten den Verstoß mit der Zahlung eines Verwarngeldes büßen. 15 Fahrer allerdings waren mit mehr als 21 Stundenkilometern Überschreitung so schnell unterwegs, dass sie nun mit einer Anzeige rechnen müssen. Ein 44-jähriger Autofahrer aus Tönisvorst fuhr in die polizeiliche Kontrolle und hatte keine gültige Fahrerlaubnis. Auch er wurde angezeigt. Rechnen Sie immer und überall mit unseren Geschwindigkeitskontrollen. Mit verstärkten Kontrollen gehen wir mit Null-Toleranz gegen die Hauptunfallursache vor, die die Schwere der Unfallfolgen bestimmt. Dass dies Not tut, zeigt das traurige Ergebnis des vorher angekündigten Sondereinsatzes. Brems Dich- rette Leben. Kreispolizeibehörde Viersen Pressestelle
  • Radar_1_

    schumi

    30.10.2012 | 15:05 Uhr Pressestelle Kreispolizeibehörde Viersen Lebensgefährliche Raserei gestoppt Grefrath (ots) - Nachdem am vergangenen Mittwoch die Viersener Verkehrsteilnehmer während des Blitzmarathons III recht gemäßigt unterwegs gewesen waren, gab es bei einem Geschwindigkeitsmesseinsatz am vergangenen Sonntag, ab 17:20 Uhr, in Grefrath auf der L 39 folgendes Resultat: Bei ca. 1600 gemessenen Fahrzeugen wurden 173 Fahrzeugführer digital fotografiert, weil sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70km/h überschritten hatten. Eine überdurchschnittliche Quote von deutlich mehr als zehn Prozent, nämlich 26 dieser Autofahrer, erwartet ein Bußgeldbescheid mit Punkten, weil sie nach Abzug der Toleranz mindestens 21km/h zu schnell waren. Der schlimmste Raser war ein Mercedesfahrer aus Mönchengladbach. Er war mit 144 Stundenkilometern mehr als doppelt so schnell "wie die Polizei erlaubt". Ob die mindestens 440 Euro Bußgeld plus 4 Punkte plus zwei Monate Fahrverbot ihn zur Vernunft bringen werden, bleibt abzuwarten. Ob der Anhalteweg von mindestens 147 Metern, der sich bei der jetzt häufiger nassen und mit Laub oder Maisresten bedeckten Fahrbahn auf 228 Meter verlängert, ausreichen würde, um dem aus einem Wirtschaftsweg kommenden Traktor mit Maisanhänger ausweichen zu können................? Ob ein querender Fußgänger oder Radfahrer eine Überlebenschance hätte, wenn ein Auto in dieser Geschwindigkeit über die Landstraße rast und ihn erfasst? NEIN! Die Unfallfolgen bei einer so massiven Geschwindigkeitsüberschreitung sind verheerend und zumeist tödlich. Darum wird die Polizei weiterhin an angekündigten oder auch unangekündigten Orten im Kreis konsequent und mit Null-Toleranz gegen Raser vorgehen.
  • Radar_1_

    schumi

    20.02.2014 | 15:56 Uhr Pressestelle Kreispolizeibehörde Viersen--- Aktuelles Ergebnis einer Geschwindigkeitsmessung--- Wie wichtig die regelmäßigen Geschwindigkeitsmessungen der Polizei sind, zeigt ein herausragendes Ergebnis an einer Messstelle in Grefrath an der L39 vom heutigen Tage (20.02.2014. Obwohl die Geschwindigkeitskontrollmaßnahmen sowohl im Internet, als auch in der Tagespresse regelmäßig angekündigt werden, passierte um 12.55 Uhr ein Autofahrer mit KLE-Kennzeichen in seinem KIA eine Radarmessstelle mit weit überhöhter Geschwindigkeit. Statt mit erlaubten 70 km/h wurde er mit 148 km/h gemessen. Nach Abzug der Messtoleranz ergibt dies eine vorwerfbare Geschwindigkeit von 144 km/h. Der rasante Fahrer muss nun mit einem happigen Bußgeld in Höhe von 680 Euro und drei Monaten Fahrverbot rechnen. Außerdem werden für ihn vier Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei verbucht. Denken Sie daran, Geschwindigkeit ist der Killer Nummer eins auf den Straßen. Verantwortungsbewusstes Fahren mit angepasster Geschwindigkeit hilft Menschenleben zu schonen und schwere Verkehrsunfälle zu vermeiden.
  • Radar_1_

    schumi

    aktiv